Termine und Archiv 2020-21


Aktuelle Termine 2020 - upcoming

Vortrag "Wege der Heilpflanzen-Erkenntnis"

Am Sonntag, den 15. November 2020, Friedrich-Husemann-Klinik, Buchenbach bei Freiburg, 11-12h
Veranstalter ist der Kulturkreis Dreisamtal

Am Freitag, den 15. Januar 2021 bei Echinos e.V., am Abend, genaue Uhrzeit wird bekanntgegeben

Archive

Pflanzen-Wesen-Kunde

Sehr erfreulich gelstaltete sich die Arbeit mit den Seminaristen am Waldorf-Lehrerseminar Freiburg.

An den Samstagen vom 20. Juni und 4. Juli 2020 erarbeiteten wir Grundlagen in der Naturerkenntnis u.a. anhand der Planetenkräfte. Parallel zu einem wirklichen Zugang zum Wesen der Pflanze, wurde deutlich, welche Konsequenzen sich aus dieser Art des Schauens 
auf die Arbeit mit den "kleinen Menschen" ergeben. Viel Gutes Euch für Euer Wirken!


Im Mai 2020 erschien im  im Themenheft "Natur" des MaaS Magazins

mein Artikel "Vom Schauen im Lichte der Natur"

Ich gebe darin Hinweise zum wachen Studium eines Pflanzenwesens (fünf Fingerzeige) und skizziere die Planetenkräfte Sonne und Mond und ihre Bedeutung für die Heilpflanzenkunde.

Im April und Juni 2020 erschienen die ersten zwei Artikel im "Wildpflanzen-Magazin".


Ich verfasse peu a peu Artikel als eine einführende Reihe zu "Pflanzen und Planetenkräften".  

Stay tuned... more to come.

Grüße und Dank an dieser Stelle an die wunderbare Lektorin Ines Jaeger, und Steffen Guido Fleischhauer für seine redaktionelle Tätigkeit!

Biosphären-Fest in Todtnau am Sonntag, den 26. Mai 2019

Danke für die schönen, spannenden Begegnungen - und auf Weiteres!

Mehr unter Schwarzwald Tourismus GmbH oder Hochschwarzwald Tourismus.

Kurs zur Naturbegegnung am 2. Juni 2019 in Dornach, CH.

Am Sonntag, den 2. Juni 2019, gab ich einen Kurs zur Artenkenntnis, essbaren Wildpflanzen und Naturbegegnung am Institut Elementarpädagogik in Dornach, CH. 

Heilpflanzen-Kurse 2019

Der Heilpflanzen-Kurs richtet sich an fortgeschrittene Kräuterkundige (oder solche, die es werden wollen). Von März bis November schreiten wir mit den Pflanzen durch den Jahreskreis und schaffen zwischendurch Inseln des Lernens, Erfahrens und Arbeitens.  Auch einzeln buchbar. Auf bald! 

Samstag, 23. März: “Bären-Kräfte”
Sonntag, 14. April: “Grüne Lebendigkeit”
Sonntag, 5. Mai: "Heilwissen des Waldes / Pflanzenkommunikation
Sonntag, 23. Juni: “Johanni-Kräuter”

- Teilnahme nur nach Voranmeldung -

Sonntag, 7. Juli:  "Heilmittel aus dem Mineralreich"
Sonntag 18. August: “Kräutersegen - Kräuterfülle”
Sonntag, 29. September: “Wurzel-Zeit”

Freitag, 29. November: “Räucher-Abend" (findet am Abend statt)

Dauer und Uhrzeit je Treffen: ca. 3h mit Praxisteil, vormittags
Kosten und Treffpunkt: bitte anfragen

3. Naturerlebnis-Tag in Bernau

Sonntag, der 19. Mai, 11 - 17 Uhr

in Bernau am Loipenzentrum Steinernes Kreuz bei Oberlehen 

Vielen Dank an alle Teilnehmer der Kräuterführungen um 12.30 Uhr und 14 Uhr 
für ihr großes Interesse!


Ausgewählte Kräuter und Wildpflanzen der Wanderungen

Hier finden Sie eine Übersicht ausgewählter Kräuter und Wildpflanzen, die wir auf unseren Wanderungen im Schwarzwald entdecken können. Dies ist nur eine kleine Auswahl der vielen Wildkräuter und Gartenkräuter, die ich in der Region gedeihen oder bei den geführten Kräuterwanderungen gefunden werden können. Sie finden hier eine Auswahl an seltenen Wildkräutern, unbekannten und bekannten Gewürzen und noch wenig beachteten Wildpflanzen mit einer wohltuenden Wirkung auf Körper, Seele und Geist. 


Waldmeister

Der Waldmeister ist ein Maikraut, das beim Welken ein charakteristischen Duft entlässt. Wir setzen ihn ganz bewusst ein. In der Maibowle einmal im Jahr. Im Haustee als Mischung kann er sein Aroma und seine stärkende Wirkung über das ganze Jahr entfalten. Viel Freude!

Braunelle

Einiges über die Braunelle (Prunella vulgaris), die überall zu finden ist! Wer Augen hat zu sehen. Denn manchmal übersehen wir, was vor unserer Nasenspitze liegt. 

Echter Alant

Der Alant (Inula helenium) - eine schöne und auffallende Heilpflanze. 
Die Blüten haben einen sehr feinen, oft unmerklich süßen Geruch.

Mutterkraut

Das Mutterkraut (Tanacetum parthenium) ist eine wertvolle Bauerngartenpflanze, die stark aromatisch riecht. Verwendung zum Austreiben der Plazenta und gute Hilfe bei Migräne.

Schlüsselblume

Die Schlüsselblume schließt uns den Frühling auf. Bei chronischem rasselndem Husten und Alt-Lasten wie Melancholie des Winters hilft sie uns mit dem Licht der Frühlingssonne wieder heiler zu werden, sagt man zumindest. 


Bergminze

Eine bei uns in Europa noch wenig bekannte Art. Der Gattungsname ist Pycanthemum. Sie duftet minzartig und ist sehr beliebt sowohl bei Mensch (als Tee) als auch bei  Schmetterling, Biene und Hummel.


Echinacea

Eine paar Worte zu der Heilpflanze Echinacea. Stärkung des Immunsystems durch Vermehrung der weißen Blutkörperchen. Antibakterielle Wirkung. Verwendete Pflanzenteile: Wurzelstock und Kraut. Erkältungs-Tinktur zusammen mit Kapuzinerkresse und Wasserdost.

Mariendistel

Die leberschützende Wirkung ist gut belegt. Anwendung als Infusion der Früchte (=Samen), Tinktur. Es können die Früchte auch einfach frisch gekaut werden. Diese Distel wächst zweijährig und hat eine wunderschöne weiße Blattnervatur. Sie weiß sich durch Stacheln gut zu schützen. 

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/